Condylomata acuminata (Feigwarzen)

Definition:

Die Feigwarzen oder auch Condylomata acuminata, entstehen durch eine Virusinfektion. Sie sind Warzen unterschiedlicher Grösse, die einzeln oder auch zu hunderten blumenkohlartig die Haut der Anal – oder Genitalregion bedecken. Auch im Analkanal können sie auftreten und an Grösse zunehmen. İn seltenen Fällen können sie sogar bösartig entarten, so dass mit der Behandlung rechtzeitig begonnen werden sollte.


 

Ursachen:

-         Sexueller Kontakt

-         Gemeinsame Benutzung von Handtüchern, Unterwäsche

-         Benutzung von Sauna, Dampfbad usw. ohne Genitalschutz

Beschwerden:

Brennen, Jucken und übelriechende Absonderung können auftreten. Im Analkanal befindliche Feigwarzen können zu Schmerzen und Fremkörpergefühl führen. 

 

Behandlung:

Durch Betupfen mit bestimmten Lösungen oder speziellen Salben können Feigwarzen abheilen. Ausserdem sollte die Körperabwehr durch entsprechende Nahrung gestärkt werden. Ganz wichtig ist auch die Kontrolle und Therapie des Partners.

Bei Therapieversagen oder ausgeprägtem Befund wird ein  operativer Eingriff durchgeführt. In unserer Klinik werden in örtlicher oder regionaler Betäubung die Feigwarzen mit dem Diodenlaser beseitigt.

Zur Bildergalerie hier klicken


 

zurück   |   Home   |   weiter

Enddarmleiden - immer noch ein Thema mit Tabu   |   Anatomie des Enddarms   |   Was sind eigentlich Hämorrhoiden?   |   Wie ensteht die Hämorrhoidenerkrankung?   |    Wie äußert sich die Hämorrhoidenerkrankung?   |    Wie werden Hämorrhoiden behandelt?   |   Wie wird in der Proktoklinik behandelt?   |   Analfissur   |   Analfistel/Analabszess   |   Analthrombose   |   Erkrankung an der Linea/Dentata   |    Hautfalten / Marisken
 

E-Mail: info@proktoklinik.com
TR - 07010 Antalya - Turkey
Tel: +90-242-344 09 09