3. Hämorrhoiden

Definition:

Das Wort Hämorrhoide stammt aus dem Griechischen und heißt wörtlich übersetzt “Blutfluss”. Sie gleichen blutgefüllten Schwammkissen in denen sich ein Geflecht aus an- und abführenden Blutgefäßen befindet, wobei die abführenden Venen auch den äußeren und inneren Schließmuskel durchdringen. Da insbesondere der innere Schließmuskel gespannt sein muss, um den After zu verschließen, kann das Blut aus den Hämorrhoidalkissen nicht abfliessen, sondern wird in ihnen gestaut. So bildet sich ein ringförmiges Polster im Enddarm, was die Abdichtfunktion der Schließmuskeln unterstützt. Die Hämorrhoiden funktionieren sozusagen als Feinverschluß des Afters.

Entspannt sich der Schließmuskel beim Stuhlgang, kann das Blut aus den Hämorrhoiden abfliessen, wodurch die Polster erschlaffen und der Stuhl ungehindert entleert werden kann. Wird dieser Regelmechanismus gestört, entspannt der Schließmuskel nicht vollständig und das Blut bleibt gestaut. Die vergrösserten Polster stellen dann ein Hindernis dar, wobei sie beim Stuhlgang in den Analkanal hineingepresst werden.  

 

Schematische Darstellung der Anatomie des Enddarms:


      a) Enddarm, b) Analkanal, c) Afterrandvenen
      d) Schließmuskeln,  e) Hämorrhoiden

Ursachen:   

             ·       überwiegend sitzende Tätigkeit und Bewegungsmangel

·       Übergewicht

·       Ballaststoffarme Ernährung, zu wenig Flüssigkeitsaufnahme

·       Verstopfung, langes Pressen und lange Toilettensitzungen (Zeitunglesen)

·       Regelmäßige Einnahme von Abführmitteln

·       Anlagebedingte Bindegewebsschwäche

·       Hormonelle Veränderungen bei und nach Schwangerschaften

·       Durchfälle mit Beschädigung der Gefäßpolster

 

Die oben aufgeführten Hauptgründe führen mit der Zeit zur Vergrösserung der Hämorrhoiden, wobei die Vergrösserung alleine noch keine Beschwerden machen muß. Erst wenn sich die typischen Erscheinungen bemerkbar machen, spricht man vom Hämorrhoidalleiden.

 

Beschwerden:

Je nach Größe und Ausprägung wird das Hämorrhoidalleiden in vier Stadien unterteilt, die sich je in einem unterschiedlichen Bild zeigen.

1. Stadium

Die Hämorrhoiden sind weder sicht–  noch tastbar.  Das Hauptsymptom sind hellrote Blutungen, die dem Stuhl aufgelagert sind. Schmerzen bestehen nicht, gelegentlich kommt es zu Juckreiz und zu Druckgefühl im Enddarm.


Stadium 1

2.Stadium 

Die Knoten sind soweit vergrössert, dass sie beim Pressen aus dem After heraustreten, aber von selbst wieder zurückgleiten. Auch hier bestehen Blutungen, zusätzlich Juckreiz, Nässen und Brennen sowie auch Schmerzen beim Stuhlgang.


Stadium 2

3. Stadium

Die Knoten können nicht mehr von alleine zurückgleiten, jedoch mit dem Finger zurückgeschoben werden. Die Blutungen werden geringer,da die Hämorrhoidenschleimhaut zu vernarben anfängt und weniger empfindlich gegenüber Verletzungen ist. Schmerzen, Juckreiz und schleimige Absonderungen sind vermehrt, die zu Ekzemen an der umgebenden Afterhaut führen können. İn den hämorrhoidalen Venen können sich Thrombosen bilden, die sehr schmerzhaft sind.

    
Stadium 3

4.Stadium

Dieses Stadium wird auch als fixierter Analvorfall bezeichnet. Die Hämorrhoiden sind ständig nach aussen vorgefallen und können nicht mehr zurückgeschoben werden. Die vorgefallene Schleimhaut nässt ständig und führt zu İrritationen der Haut, wobei es zu unangenehmen Ekzemen und Entzündungen kommen kann. Blutungen sind nur noch selten und es kann zu ungewollten Stuhlabgängen kommen. İm Laufe der Zeit kann es zu Geschwürbildungen und Abdrosselungen kommen, die äusserst schmerzhaft sind.


Stadium 4

 

zurück   |   Home   |   weiter

Enddarmleiden - immer noch ein Thema mit Tabu   |   Anatomie des Enddarms   |   Wie ensteht die Hämorrhoidenerkrankung?   |    Wie äußert sich die Hämorrhoidenerkrankung?   |    Wie werden Hämorrhoiden behandelt?   |   Wie wird in der Proktoklinik behandelt?   |   Analfissur   |   Analfistel/Analabszess  | Analthrombose   |   Erkrankung an der Linea/Dentata   |    Hautfalten / Marisken   |   Feigwarzen / Condylomata
 

E-Mail: info@proktoklinik.com
TR - 07010 Antalya - Turkey
Tel: +90-242-344 09 09